Die Steuler-Gruppe unterstützt UNESCO-Multivisionsschau

Das Thema Nachhaltigkeit ist heute überall präsent. Dabei wird auch immer wieder der Aspekt des Recyclings angesprochen, denn Ressourcen sind keine unbegrenzt zur Verfügung stehenden Güter, sondern müssen mit Bedacht eingesetzt bzw. ausgesucht werden. Daher ist es umso wichtiger Wertstoffe wieder in den Kreislauf zurückzuführen.

Veranstaltungsplakat zur Multivisionspräsentation zum Thema "REdUSE – Über unseren Umgang mit den Ressourcen der Erde"Diese Idee steckt auch hinter der Produktgruppe Recovery der STEULER-KCH. Dort werden Steine recycelt, welche zu Ausmauerungen in Industrieanlagen, wie z.B. Hochöfen, verwendet werden. Nachdem die Steine ihre Lebensdauer erreicht haben, werden sie ausgebaut, aufbereitet und für die „Wiederverwendung“ vorbereitet. Nach der Aufbereitung können die Wertstoffe wieder in den Kreislauf zurückgeführt werden, das Ergebnis ist ein Qualitätsprodukt „Made in Germany“.
Mit Recovery hat STEULER-KCH eine Möglichkeit gefunden, einen Teil der Verantwortung für nachhaltiges Handeln zu übernehmen. In Zukunft wird es immer bedeutender, sich mit dem Thema Recycling und Nachhaltigkeit zu befassen. Dementsprechend ist es umso wichtiger jetzt schon damit zu beginnen, auch speziell die jüngere Generation an das Thema heranzuführen und dafür zu sensibilisieren, da diese mit den Entscheidungen, von heute, morgen leben müssen.

Passend dazu finden im August dieses Jahres an verschiedenen Schulen im Westerwald Multivisionsveranstaltungen statt.
Teilnehmende Schulen sind:

  • IGS Selters (27.08.)
  • Erich-Kästner-Realschule Plus Ransbach-Baumbach (28.08.)
  • Konrad-Adenauer-Gymnasium in Westerburg (29.08.)
  • Theodor-Heuss-Realschule plus in Wirges (30.08.)

Unter dem Titel „REdUSE- reduce- reuse- recycle“, wird den Schülerinnen und Schülern durch einen Multivisionsvortrag die Tragweite des nachhaltigen Umgangs mit natürlichen Ressourcen vermittelt. Dabei werden zum Beispiel Fragen zur Verwendung von nachwachsenden oder nicht nachwachsenden Ressourcen erörtert. Auch werden Maßnahmen besprochen, die ein Land, eine Firma, aber auch jeder Einzelne ergreifen kann, um einen Beitrag zu leisten.

Zurück